24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser & Praxen Zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

Fuß – für einen starken Auftritt

Kaum ein Körperteil wird so stark strapaziert wie die Füße. Egal ob beim Weg zu Arbeit, beim Sport oder allen anderen Aktivitäten – immer lastet das volle Körpergewicht auf ihnen und oft stecken sie in unkomfortablem Schuhwerk. Nicht immer halten die Füße den Beanspruchungen stand. Die Folge sind Verschleiß oder Verletzungen an Knochen, Muskeln, Gelenken, Sehnen und Bändern.

Häufige Fußbeschwerden

Hallux valgus

Hallux valgus

Bei der Erkrankung Hallux valgus handelt es sich um die Schiefstellung der Großzehe im Grundgelenk. Fast immer tritt Hallux valgus in Verbindung mit einem Spreizfuß auf. Durch die stetige Belastung des Großzehenballens kommt es am oberen Ende des ersten Mittelfußknochens zu knöchernen Anbauten (Exophyten). Die Großzehe wölbt sich zum äußeren Fußrand in Richtung der Kleinzehe. Neben einer gewissen Veranlagung zur Ausbildung eines Hallux valgus sind in Mitteleuropa vor allem auch falsche oder zu enge Schuhe eine Ursache. Erste Beschwerden treten über dem Ballen der Großzehe auf. Der Grund: An dieser Stelle ist der Fuß am breitesten, weshalb Schuhe dort zuerst drücken. Folge sind Schwellungen und Schleimbeutelentzündungen. Darüber hinaus kann es zu einem Verschleiß des Gelenkknorpels (Arthrose) kommen. Das Tragen von Einlagen kann die Beschwerden lindern. Oft macht die Fehlstellung es aber nötig, sie operativ zu beheben. Hierzu wenden unsere Ärzte verschiedene Verfahren an. 

Spreizfuß

Die häufigste Fußfehlstellung ist der Spreizfuß. Der Vorfuß ist verbreitert und abgesenkt. Generell ist ein Spreizfuß nicht angeboren, sondern entwickelt sich im Laufe des Lebens. Insgesamt gibt es viele Gründe für einen Spreizfuß. Unpassende Schuhe oder Übergewicht sind dabei nur zwei Ursachen. Auch Rheuma oder ein Plattfuß können zu einem Spreizfuß führen. Durch die Absenkung des Vorfußes kommt es zu einer falschen Belastung. Der Fuß liegt komplett auf dem Boden auf und wird so nicht mehr in den richtigen Bereichen beansprucht. An den überlasteten Stellen entstehen Schwielen, die beim Gehen und Stehen schmerzen. Im Ruhezustand lässt der Schmerz wieder nach. Häufig kommt es vor, dass ein Spreizfuß keine Beschwerden auslöst. Sollten Probleme auftreten, können diese sowohl durch entsprechende Schuhe und Einlagen als auch durch eine Operation gelöst werden. Während eines operativen Eingriffs werden die Mittelfußköpfchen versetzt und mögliche Fehlstellungen der Zehen behoben. 

Hammerzehen

Hammerzehen treten oft in Verbindung mit einem Spreizfuß oder einem Hallux valgus (Fehlstellung der Großzehe) auf. In erster Linie entstehen sie durch falsche und zu enge Schuhe, oft mit zu hohem Absatz. Weitere Ursachen können neurologische Störungen, Muskel- und Nervenverletzungen des Unterschenkels und des Fußes oder auch Entzündungen sein. Selten sind Hammerzehen angeboren. Typisch für den Hammerzeh ist die konstante Beugung des Zehenendgelenks. Hervorgerufen durch die Krümmung der Zehen kommt es zu schmerzhaften Druckstellen. Zusätzlich ist der Fuß durch die Fehlstellung instabil und wird so falsch belastet. Wird keine entsprechende Behandlung durchgeführt, verschlechtert sich der Zustand immer mehr. Das Tragen von Einlagen und bequemen Schuhen kann die Beschwerden lindern. Häufig ist jedoch eine Operation notwendig. Während des Eingriffs werden Fehlstellung und Versteifung der Zehen behoben.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111