24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser & Praxen Zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

Chronisches Lymphödem

Lymphödeme treten dann auf, wenn die Menge der anfallenden Gewebsflüssigkeit die Transportkapazität des Lymphgefäßsystems übersteigt. Chronische Lymphödeme werden in erster Linie mit einer Kompressionstherapie behandelt. Um zu verhindern, dass sich vermehrt Wasser in den Beinen ansammelt, legen unsere Dermatologen in diesem Bereich Kompres-sionsverbände an. Sollten unsere Ärzte bei den Voruntersuchungen defekte Venenabschnitte erkennen, ist es zumeist sinnvoll, auch diese zu behandeln. Kompressionsstrümpfe sowie eine manuelle oder maschinelle Kompressions-therapie (Lymphdrainage) können ebenso dazu beitragen, die Ablagerung von Flüssigkeit zu vermindern. 

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111